PlantaSil® - Pellets

Mineralfuttermittel für Pferde und Rinder zum Ausgleich von ernährungsbedingtem Kieselsäure- und Calciummangel der Gelenke und der Haut.

PlantaSil® - Pellets 4 kg Eimer
  • 2963
Registrieren Sie sich jetzt zunächst bei uns im Shop, senden dann bitte Ihre tierärztliche Hausapothekenbescheinigung an info@saluvet.de (gilt nur innerhalb Deutschlands; bei Bestellungen aus dem Ausland bitte vorab Anfrage per E-Mail). Wir bestätigen Ihnen die Aktivierung Ihres Kundenkontos im Anschluss per E-Mail.
Zur Registrierung / Login bitte hier klicken.
Mineralfuttermittel für Pferde und Rinder zum Ausgleich von ernährungsbedingtem Kieselsäure- und... mehr
Produktinformationen "PlantaSil® - Pellets"

Mineralfuttermittel für Pferde und Rinder zum Ausgleich von ernährungsbedingtem Kieselsäure- und Calciummangel der Gelenke und der Haut.

Grasgrünmehl, Weizengrieskleie, 7,5% kohlensaurer Algenkalk, 4% Hefe, Malzkeime, Sojaöl.

Zusatzstoffe (je kg):

Technologische Zusatzstoffe:
Kieselgur 250.000 mg, Klinoptilolith sedimentären Ursprungs (1g568) 125.000 mg.

Inhaltsstoffe:

Rohprotein 9,9%, Rohfett 2,5%, Rohfaser 6,3%, Rohasche 46,0%, Calcium 3,0%, Phosphor 0,9%, Natrium 0,3%, salzsäureunlösliche Asche 30,0 %,

Pferde, Rinder 2 x täglich 60g (insgesamt 120 g/Tag).
   
1 gehäufter Messbecher = ca. 100 g.


Dem normalen Krippenfutter über mindestens 2 bis 3 Monate beimischen.

Zur Unterstützung der Hautfunktion.

Hinweise für eine sachgerechte Verwendung:

Störungen der Hautfunktion und die Neigung zu Ekzemen, allergischen Haut­reaktionen, Haarausfall, Hornbildungsstörungen und rezidivierenden Ektoparasitosen können auf einen ernährungsbedingten Mangel an Kieselsäure (Siliziumdioxid) zurückzuführen sein. Eine ausreichende Versorgung mit Kieselsäure ist wichtig für die Funktionstüchtigkeit der Haut sowie des Gelenkknorpels, der Sehnen und Bänder.
Fossile Kieselalgenablagerungen in Form von Kieselgur sind ein bewährtes Kieselsäure-Substitut, wenn sie in der Nahrung in unzureichender Menge enthalten ist. Magnesium und Zink sind weitere wichtige Bestandteile des Haut- und Knorpelstoffwechsels.

Bei konsequenter Futterergänzung ist ein Ausgleich von Mangelsituationen nach etwa 4 bis 6 Wochen zu beobachten.
Liegen ekzematöse Hautaffektionen vor, so sollte auch darauf geachtet werden, dass die Tiere möglichst eiweißarme Kost erhalten.

Handelsform:

Eimer mit 4 kg Pellets.

Zuletzt angesehen